Definition Cuckold:

Cuckold: Hier lässt der männliche Teil einer Beziehung zu, dass ein Dritter (meist ein Mann) sexuellen Kontakt mit der eigenen Partnerin (Freundin, Ehefrau) hat. Dies empfindet der Cuck (Kuckuck) als lustvoll. Unterschieden wird in drei unterschiedlichen Stufen:

Cuckold Phase 1: Die gemäßigte Version, die eher einem Rollenspiel gleich kommt. Hier ist der Cuck bei den sexuellen Handlungen mit dem Dritten anwesend. Manchmal wird er u.U. sogar mitspielen. Die reale Grenze zum Dreier ist absolut fließend.

Cuckold Phase 2: Hier ist der Cuck zwar möglicherweise ebenfalls anwesend, aber die masochistischen Einflüsse auf den Cuck, sind deutlich größer. Der Cuck braucht hier bereits das passive Zusehen, auf den Sex des Dritten mit seiner Partnerin. An den sexuellen Aktivitäten ist er schon nicht mehr beteiligt.

Cuckold Phase 3: Die "Symptome" sind hier bedeutend eindeutiger und eindringlicher. Der Mann hat in diesem Stadium weder Lust auf partnerschaftlichen Sex, noch billigt die Partnerin ihm diesen zu. Man kann fast sagen, dass er zum Statist geworden ist.Allerdings ist dabei zu bemerken, dass sich der Cuck, in seiner Haut, nicht unbedingt unwohl fühlt.

Bleibt zu erwähnen, dass es nach Phase 1, nicht unbedingt zu Phase 2 und 3 kommen muss. Im Gegenteil, sehr viele Menschen fühlen sich in der jeweiligen Phase nicht nur wohl, sondern genießen sie sogar auf das Höchste.

 

Doktorspiele und Cuckold ?

Macht dies Sinn und welche Möglichkeiten des Ablaufs, sind denkbar?